18.05.2013

EUROPEAN JUNIOR CHAMPIONSHIPS SYNCHRO TEIL 9

Pfingstsonntag in der Heimat und in Polen startet das Finale im Solo. Der Tag begann schon um gegen 6 Uhr mit den Vorbereitungen der Solistin Michelle: Haare vorbereiten, „Krönchen“ mit rund 50 Haarklammern stecken, ein leichtes Frühstück und dann ab in die nahe Schwimmhalle zum Warm-up. Einmal durchschwimmen mit Musik in Startreihenfolge und schon war es 10 Uhr. Der Wettkampf begann und Michelle war als dritte auf dem Startpodium. Ihre Kür hat sie gut präsentiert und den 11 Platz gehalten.

Damit ist für unser Team die Len Junioren Europameisterschaft Geschichte. Ich werde am Abend auch wieder abreisen, die Aktiven und unsere Wertungsrichterin sind schon alle auf dem Heimweg.

Nächstes Wochenende berichte ich Ihnen von LEN Champions Cup aus Savona in Italien.

Ein letzter Gruß aus Poznan

Udo Lehmann

17.05.2013

EUROPEAN JUNIOR CHAMPIONSHIPS SYNCHRO TEIL 8

Team-Wettkampf in Poznan und selbst das polnische Militär kam als Zuschauer.

Endlich war auf der Zuschauertribüne mal was los: Nicht nur die Eltern, sondern auch Synchro-Interessierte und -Neugierige waren da. Elf Teams wollten die Medaillen, aber nur Russland, die Ukraine und Spanien haben sie in der Reihenfolge unter sich aufgeteilt. Alles in allem war es ein qualitativ guter Wettkampf, die Leistungen waren ausgewogen. Aber das Quäntchen an Punkten mehr bekommt man hier halt nur, wenn alles stimmt. Synchronisationsfehler, Formationswechsel, die nicht so sein wollten, wie trainiert etc. sind die Hundertstel oder Punkte die am Ende fehlen.

Marlen hat am Nachmittag mit Michelle und Lara trainiert, damit das mit dem Solo- Finale morgen etwas wird. Ganz toll wäre es, wenn der Platz 11 gehalten werden kann. Alles darüber hinaus wäre super. Also ab 10 Uhr mitteleuropäische Sommerzeit Daumen drücken.

Resultat dann wieder so gegen Mittag hier auf der Seite.

Ich möchte an dieser Stelle mich mal bei Anna Meyer unsere Medienbeauftragen bedanken, die meine Berichte und Bilder so exzellent und schnell auf der DSV Seite eingestellt hat.

Schöne Grüße zum Samstagabend

Udo Lehmann

17.05.2013

European Junior Championships Synchro Teil 7

JEM Duett Finale leider ohne deutsche Beteiligung. Die beiden Aktiven ausRussland holten sich den Titel mit schwungvoller guter alter Rock’n’RollMusik vor den jungen Damen aus der Ukraine. Platz 3 belegten dieAktiven von der Iberischen Halbinsel. Die weiteren Platzierungen: Frankreich,Griechenland, Italien, die Niederlande, die Schweiz, Weißrussland, Israel, Österreich und die Slowakei.Sylvia Haider war in diesem Finale Assistent Referee. Wir haben wieder den Trainer Wechsel vollzogen und Marlen wird nun Michelle auf das Solofinale für morgen früh vorbereiten.

Liebe Grüße an alle Synchronschwimminteressierten aus Polen

Udo Lehmann

16.05.2013

European Junior Championships Synchro Teil 6

Pflicht-Wettkämpfe auf der JEM sind eine langwierige Angelegenheit. Um 10 Uhr ertönte der schrille Pfiff der Schiedsrichterin und die ersten Aktiven tauchten vor den  vier Wertungsgerichten auf. Nach rund viereinhalb Stunden sind alle 151 gemeldeten Aktiven Ihre Pflichtübungen geschwommen und die Judges waren froh mal wieder aufzustehen.

Es bedarf hoher Konzentration, um über eine so lange Zeit gerecht zu werten. Sylvia Haider, unsere Richterin, saß im Wertungsgericht vier – für die Übung, die am längsten dauert.

So, nun zu unseren beiden Aktiven. Hier muss man sagen: Sie haben sich in einem starken Teilnehmerfeld behauptet. Die Plätze 1 bis 11 teilten sich die Aktiven aus Russland mit Punktzahlen von 82.3578 bis 75.8005. Michelle belegte den Platz 86 mit 67.4472 Punkten und Lara Platz 101 mit 66.0872. Die Letze auf der Liste ist eine Teilnehmerin aus Litauen mit 56.8693 Punkten. Jedenfalls reichte das Pflichtresultat für Michelle, um sich gegenüber dem Vorkampf einen Platz zu verbessern und so im  Solo Finale am Sonntagvormittag (10 Uhr) mit der Startnummer drei nochmal zu präsentieren. Das Duett Finale am Samstagmorgen findet leider ohne uns statt.

Jetzt ist für heute Entspannung angesagt. Die Aktiven und Sylvia liegen auf den „Öhrchen“. Vor dem Abendessen werden wir nochmal richtig Sauerstoff tanken.

Schöne Grüße aus Polen

Udo Lehmarnn

15.05.2013

European Junior Championships Synchro Teil 5

Der Solo-Vorkampf startet pünktlich um 10 Uhr im Schwimmkomplex „Termymaltanskie". Zuschauer sind nicht all zu viele da, meistens nur Eltern der aktiven Spanier, Italiener, Polen und Deutschen. Willkommen Familie Zimmer! Nun kann fast nichts mehr schiefgehen.

Michelle geht als zehnte von 16 auf das Startpodium. Ihre Kür schwimmt sie zum Soundtrack von „Avartar". Eine gute Raumaufteilung der rund drei Minuten dauernden Kür sowie saubere Präsentation im Wasser werden von den Wertungsrichtern mit 71.0100 Punkten belohnt.

Am Ende steht an der Anzeigetafel eine 12 vor Michelles Namen. Jetzt sollte es schon mit dem Krokodil zugehen, wenn das kein sicherer Finalplatz ist!

Eine sehr gut interpretierte Kür schwamm die Aktive aus Russland zur Musik „Time to Say Goodbye". Sie sicherte sich damit den ersten Platz, gefolgt von der Ukraine und Spanien. Auch im Solo-Vorkampf bleibt damit „alles beim Alten".

Jetzt ist ein wenig relaxen angesagt und um 16 Uhr werden sich die Athletinnen mit den Trainern auf die morgige Pflicht vorbereiten.

Sonnige Grüße aus Polen

Udo Lehmann

15.05.2013

European Junior Championships Synchro Teil 4

Mittwochnachmittag, kurz vor 17 Uhr: Jeweils zwei Teilnehmer der 23 Nationen marschieren in einer Parade auf. Der Präsident des polnischen Schwimmverbandes Herr Andrzej Kowalski und Herr Noam Zwi (LEN Bureau Delegate) eröffnen mit kurzen Begrüßungsansprachen die JEM und wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg.

Nach dem Ausmarsch beginnt der Team-Vorkampf. 11 Nationen gehen an den Start und wieder sind es die jungen Damen aus Russland, die sich den ersten Platz mit 89.7300 Punkten vor der Ukraine (87.8800 Punkte) und dem spanischen Team (86.0000 Punkte) sichern. Unsere Wertungsrichterin Sylvia Haider hatte in diesem Wettkampf ihren ersten Einsatz. Notiz am Rande: Während des Wettbewerbs ist mir aufgefallen, dass viele Nationen die Küren der Seniorenmannschaften schwimmen, in etwas veränderter bzw. verkürzter Ausführung.

Morgen um 10 Uhr wird Michelle als zehnte Starterin und bestens vorbereitet ihr Solo präsentieren. An diesem Wettkampf werden 17 Nationen teilnehmen. Gegen Mittag können Sie an dieser Steller nachlesen, wie es für unsere Athletin ausgegangen ist. Das Wetter hier ist schön, leichter Wind, blauer Himmel – da muss doch eigentlich alles gut laufen!

Beste Grüße aus Poznan

Udo Lehmann

 

14.05.2013

European Junior Championships Synchro Teil 3

Erster Wettkampftag der JEM in Poznan: Duett-Vorkampf mit 22 teilnehmenden Teams und unsere beiden, Michelle und Lara, mit Startplatz 8 auf der Plattform. Von Trainerin Steffi bestens vorbereitet und zurechtgemacht, ging es an die Kür. Beide Schwimmerinnen haben eine gute Leistung gezeigt, hatten konditionell keine Probleme und bedienten die Wertungsrichter links und rechts mit einer gelungenen Aufteilung. Am Ende erreichten unsere Aktiven mit 70.850 Punkten den 18. Platz.

Das Duett aus Russland behauptete seinen Anspruch auf den ersten Platz vor der Ukraine und Spanien.

Aber wie gesagt, ein bisschen was ist noch drin nach der Pflicht.

Beste Grüße aus Poznan

Udo Lehmann

14.05.2013

European Junior Championships Synchro Teil 2

Der zweite und letzte Trainingstag neigt sich dem Ende entgegen. Eine Musikzeit hatten wir am späten Vormittag. Diese Einheit haben wir im Sharing mit dem Team aus Russland durchgeführt. Das Duett ist zweimal durchgeschwommen und dann noch in Teilen. Außerdem hat Michelle ihr Solo komplett und in Teilen absolviert. Steffie ist schon zur Musikzeit rechtzeitig eingetroffen.

Am Nachmittag fand dann beim Team-Leader-Meeting die Auslosung statt – und nein, ich habe nicht die Startnummer Eins gezogen!! Im Duett starten Lara und Michelle als achte von 22 Teilnehmern und Michelle geht mit Ihrem Solo als zehnte von 17 ins Wasser. Im Pflichtwettkampf am Freitag ist das Teilnehmerfeld 152 Aktive stark. Michelle hat Startnummer 51 und Lara 72. Ausgelost worden ist die Figures Group 2/ Kip Split Closing 180 / Ibis Continius Spin (720) / Porpoise Full Twist / und Knight.

Morgen um 10 Uhr geht’s los mit dem Wettkampf. Dann heißt es Daumen drücken, damit ein guter Vorkampfplatz erreicht wird. Mehr News dann wieder morgen Abend aus Poznan.

Schöne Grüße

Udo Lehmann

13.05.2013

European Junior Championships Synchro Teil 1

Montag gegen 13 Uhr trifft die kleine deutsche Synchrodelegation in Poznan/Polen ein. Marlen Lorenz mit den beiden Aktiven Michelle Zimmer und Lara Lanninger reisten mit dem Zug an und ich landete mit dem Flugzeug. Gemeinsam sind wir nach dem Mittagessen zum Bad gegangen und haben dort das erste Training  absolviert.  Nach den Meldungen werden 18 Solistinnen und 22 Duette um die Plätze schwimmen. Insgesamt sind 164 Starterinnen im Teilnehmerfeld. Mittwoch und Donnerstag sind die Vorkämpfe und am Freitag ist der Pflichtwettkampf. Samstag und Sonntag sind dann die Finals. 

Unsere beiden haben sich in der vergangenen Woche im Trainingslager auf Kos/GRE gut vorbereitet und sind hoch motiviert. Morgen bei dem  Meeting ist die Auslosung der Startreihenfolge. Mal sehen ob ich eine gute Hand habe oder wen das TSSC lost. Dann brauchen wir nur Losglück. Sie erfahren es rechtzeitig.

Schöne Grüße aus Poznan. Uwe Lehmann

Unsere Partner

Vereinsfinder