FINA WM Barcelona/Teil 1

In Kürze finden Sie hier Informationen, Bilder und Eindrücke von der WM.

 

22.07.2013

15th FINA World Championships in Barcelona

Der erste Heber.
Kür
Kür
Team mit Trainer.

Inken Jeske und Edith Zeppenfeld haben mit der freien Kür im Vorkampf heute Morgen im Schwimmzentrum Palau Saint Jordi eine gute Leistung erbracht und den 18. Platz mit 77.610 Punkten belegt. Nationen mit welchen mit unserem  Duett im nahen Vergleich stehen haben die Beiden hinter sich gelassen. Alles in Allem waren die Bewertungen in allen Küren sehr niedrig und hätten dem Anspruch einer Weltmeisterschaft ruhig etwas höher ausfallen dürfen.

Abschließend können wir die Teilnahme unserer kleinen Synchronschwimm Mannschaft mit  Solo und Duett als positiv bewerten. Die Bundestrainerin  Doris Ramadan sieht die positive Entwicklung und na klar, Stella ist als Heimtrainerin von Kyra glücklich über das erreichte. Die Grundziele sind erreicht  und durch die Finalteilnahme von Kyra sogar noch getoppt worden.

Der Jahres Höhepunkt ist nun vorbei und der Focus liegt in nicht weiter Ferne “die Europameisterschaft im eigenen Lande“. Jetzt heißt es große Aufbauarbeit zu leisten, damit wir in allen Disziplinen an den Start gehen können und auf jeden Fall Finalteilnahme sicherstellen wollen.

Adios Barcelona

U.LE.

 

21.07.2013

15th FINA World Championships in Barcelona

Kürimpressionen.
Kyra in Ihrem Element.
Die Trainerin beschwört die Kür vom Beckenrand.

Die musikalische Grüße von Marlin Monroe an “ Mr. Präsident“  führten heute Morgen zum ersten Platz. Svetlana Romashina aus Russland  belegte mit dieser Musik in dem Vorkampf frei Küren der Solistinnen den erste Platz gefolgt von China und Spanien. Unsere Athletin Kyra bewies einmal mehr ihren Willen Leistung zu bringen und erreichte mit  80.060 Punkten den guten 18. Platz.  Im  gesamten  Starterfeld hatten 34 Nationen  ihre Solistinnen gemeldet.

U.LE.

 

20.07.2013

15th FINA World Championships in Barcelona

Ein Teil der Judges 4te von rechts ist Petra Obermark.
Edith und Wiebke bereit zum Aufmarsch.
Kürteil.
Ein Bild mit der Schwimmjugend.

Duett Vorkampf technische Kür. Wieder einmal 05:30 Uhr aufstehen 6:00 Uhr Frühstück und Abfahrt zum Bad 06:37 Uhr. Aufwärmen und dann in unserem Zeit Fenster  einschwimmen. Nach dem Einmarsch der offiziellen begann punkt 09:00 Uhr der Wettkampf. Trotz der frühen Tageszeit waren schon Zuschauer in der großen Halle. Ganz besonders haben wir uns wieder über den Besuch der deutschen Schwimmjugend aus dem Camp gefreut, so haben die wenigstens unsere Mannschaft angefeuert. Frau Loeck und Frau Rauscher waren auch unter den Zuschauern. Mit der unglücklichen Startnummer vier sind Edith und Wiebke aufmarschiert und haben eine saubere Kürgeschwommen. Auf der Anzeigentafel standen am Ende der Kür 77.600 Punkte. Das Duett aus Kolumbien hatte etwas mehr glück und bekam 77.700 Punkte uns hat es als Vorschwimmer fürs Finale geschafft.

So ist nun mal der Sport. Heute Nachmittag sind die Wasserspringer dran 10 Meter Turm synchron der Herren und da werden wir dann anfeuern.

Morgen früh wieder wie heute das Prozedere nur dann ist die Solistin Kyra wieder mit der freien Kür an der Reihe. Mal sehen ob Sie den Hattrick hinbekommt? Aber dieses Mal kommen nur 12 ins Finale?

U.LE.

19.07.2013

15th Fina Worldchampionships in Barcelona

Vorstellung der Finalteilnehmer.
Kyra in Pose
Kyra mit Ihrer Trainerin Stella.

Solo - technische Kür - Vorkampf und Finale  im Palau Saint Jordi in Barcelona

Kyra hat sich heute von Ihrer besten Seite präsentiert und wie schon heute Mittag verkündet ins Finale der besten 16 Solistinnen geschafft. Das in den technischen Küren Solo und Duett ein Finale mit 16 Teilnehmern schwimmen war ein Entscheidung des TSSC im Vorfeld der WM.

Für uns sehr willkommen wie man sieht.

Am Abend hat Kyra mit Ihrer Kür  80.1000 Punkte  erhalten.  Frau Dr. Thiel Präsidentin des DSV hat Kyra und der Trainerin persönlich gratuliert. Ein Gläschen Sekt für die Finalteilnahme war es dem Sportdirektor des DSV Lutz Buschkow  und Chief de Mission /Mannschaftsleitung  ebenfalls wert.   So kann es weitergehen morgen mit dem Duett.

U.LE.

 

19.07.2013

15th FINA Worldchampionships in Barcelona

Kyras Solo Kür
Kyas Solo Kür

WM Solo Technical  Preliminary 20. Juli 2013

Eilmeldung !

Kyra Felßner erreichte das Finale der 16 Finalisten! Die letzte Finalteilnahme einer DSV Solistin war Anfang der 90er Jahre.

Im Finale wird Kyra als 4te aufmarschieren und Ihre technische Kür nochmals präsentieren.

U.LE.

18.07.2013

15th FINA Worldchampionships in Barcelona

Die große Halle St. Jordi füllt sich.
Der Großvater gibt dem Enkel das Wasser wieder.
Der Spanische Menschenturm, diesmal im Wasser.
Unsere Fahne! na klar sind wir dabei!!
In diesem Becken geht's morgen los.

Der letzte Trainingstag in der Vorbereitung vor Ort  ist zu ende. Nach der Eröffnungsfeier heute Abend beginnen morgen die Wettkämpfe der 15. FINA Weltmeisterschaften hier in Barcelona.

Heute Morgen haben wir mit dem Solo und Duett noch ein Musiktraining im Wettkampfbecken gehabt. Am Nachmittag war Freizeit für die Synchronis.

Nach dem Abendessen um 20:10 Uhr wurden wir zum Palau St. Jordi gefahren und gemeinsam mit den Springern, Freiwasserschwimmen und Wasserballern waren wir Zuschauer der Eröffnungsfeier. Das Motto der WM „Planet Water“ war der Hauptbestandteil des Showprogramms. Ein Großvater schenkte seinem Enkel das Wasser wieder. Viele Lichteffekte im und um das Wettkampfbecken und eine große Anzahl von Teilnehmern haben das Thema  sehr schön und verständlich rübergebracht. Das Stadion war voll besetzt und die Stimmung als  dann die Fahnen der 203 teilnehmenden  Nationen hereingetragen wurden war schon bewegend und es immer wieder ein schönes Bild. Ansprachen der Honoratioren der Stadt Barcelona und des Spanischen Schwimmverbandpräsidenten  erfolgten.  Der FINA Präsident Dr. Julio Maglione erklärte in seiner Rede dann die Weltmeisterschaft für Eröffnet.

Unser Transport zurück zum Hotel fuhr pünktlich um 23:00 Uhr  nun ist Nachtruhe und ab morgen wird um die Plätze geschwommen. Viel Glück für unser Solo, viel Erfolg für Kyra.

U.LE.

18.07.2013

15Th FINA Worldchampionships in Barcelona

Petra Obermark unser Judge bei der WM.
Beckenbodenkontrolle?? oder nur gucken??
Die wollen wohl auch mitmachen!
Achtung Hai, ach nee ist ja nur Inken.

17.07.2013

15th FINA World Championships in Barcelona

Petra Loeck hat gerade den FINA Award erhalten!
FINA Technical Congress.
Showprogramm im DSV Jugendcamp.
Wiedersehen im Jugendcamp!

Ein Tag voller Meetings und Treffen.

Zuerst war um 10:00 Uhr im Pressecentrum das Teamleader Meeting, dort werden alle Informationen rund um die Wettkämpfe erörtert und die Abläufe festgelegt. Ein ganz wichtiger Tagungspunkt ist die Auslosung der Startreihenfolge. Solo Technische Kür Platz 13 von 35;  freie Kür Startplatz 20 von 34;  Duett technische kür Startplatz  4 von 34 und Duett Freie Kür Startplatz 18 von 38 Startern. In den technische Küren Solo und Duett kommen ins Finale 16 Teilnehmer.

Danach bin ich mit dem Shuttle ins FINA Hotel gefahren um dort am FINA Technical Congress teilzunehmen. Als Besonderen gast habe ich frau Petra Loeck empfangen denn Sie ist extra nach barcelona gekommen weil die FINA ihr einen Award verliehen hat. Ebenso ging ein Award an Sylvia Haider, stellvertretend habe ich für Sylvia diesen entgegen genommen und wenn ich zurück bin werden ich diese in einem  ebenso würdigen Rahmen vergeben.

Bis auf den Vorschlag die AK zu ändern wurden alle Anträge die uns vorgelegt waren angenommen. Die neuen technischen  Elemente der Küren werden uns in die Infofächer gelegt.

Der Abend gehörte den Jugendlichen des DSV Jugendcamps. Da dieses heute Abend eröffnet wurde hatte Kai Morgenroth die Springermannschaft die Open Water Truppe und uns Synchronis eingeladen. Eine tolle Bühnenshow wurde uns präsentiert, gestaltet von den Betreuern und Animateuren des Jugendcamps. Nach einer kurzen Autogrammstunde von den Athleten haben wir die Heimfahrt ins Hotel angetreten. Nach langer fahrt waren wir kurz vor Mitternacht im Hotel.

Morgen ist der letzte Trainingstag und  am Abend dann die Eröffnungsfeier.

U.LE.

16.07.2013

15th FINA World Championships in Barcelona

Infotafel im Hotel.
Für Peter läuft alles OK!
Duett im Training.
die Karawane zieht ins nächste Bad.
Training der Springer.
Na, ist das nicht eine schöne Truppe?
Er passt auf das die Möven das Wasser nicht beschmutzen!
Kyra strahlt weil gleich das Training beginnt. Oder?

Heute an unserem zweiten Trainingstag kam dann doch schon ein wenig WM Gefühl auf. Am Vormittag haben wir im Wettkampfbecken trainiert in der großen Sporthalle Palau Saint Jordi. Dort ist ein temporäres 50 Meter Becken  für die Wettkämpfe Synchronschwimmen und schwimmen eingebaut worden und sep. nebenan nochmal das gleiche zum Warm Up und Cool Down.

Am Nachmittag hatten wir die zweite Trainings Einheit in der Wettkampfstätte der Springer „Piscina Municipal Montjuic“. Das ist das allseits bekannte  Becken aus diversen Werbungen,  wo man im Hintergrund ganz Barcelona sehen kann. Der trainingsbetrieb der Springer war in vollem Gange auf allen Höhen Synchron und Einzel Sprünge waren zu bewundern oder zu bemitleiden wenn es denn mal nicht so sauber war. Wir hatten ein 25 X 21,5 Meter großes Becken für unsere Küren. Die Sonne strahlte mit uns um die Wette (am Ende hatte Sie gewonnen) es war zu heiß und jeder wollte sich abkühlen. Selbst die Trainer und sogar ich waren im Wasser. Schööön!

Vor dem Abendessen noch den Tagesplan für morgen besprochen und ausgehangen Abendessen und schlafen.

Morgen ist der Tag der Meetings, um 10:00 uhr Team Leaders Meeting  und Auslosungen und am Nachmittag um 14:00 Uhr  der FINA Technical Congress, dort werden die Elemente der nächsten vier Jahre beschlossen neben weiteren Änderungen.

U.LE.

15.07.2013

15th FINA World Championships Barcelona

Stehprobe des Duetts.

Doris notiert alles sehr genau.

Das erste Training verlief ruhig und konzentriert. Wir wurden zu einem Indoor Pool  gefahren und waren fast ganz alleine. Später kamen noch die Japaner Sie hatten vor uns ihre  Musikzeit.

Nachdem sich unsere vier Athleten mit Gymnastik Aufgewärmt hatten und ihre Stehprobe gemacht haben, war einschwimmen angesagt und dann 10 Minuten Musikzeit.

der Transportbus war pünktlich vor der Schwimmhalle und nach 20 Minuten fahrt waren wir im Hotel sofort zum Abendessen dann noch die Tagesbesprechung mit Herrn Purps und Nachtruhe. Mach ich jetzt übrigens auch.

U.LE.

15.07.2013

15th FINA World Championships Barcelona

Die Mannschaft vor dem Hotel.

Hier kommt die erste Info, die Synchronschwimmer sind nach einem ruhigen Flug gut in Barcelona gelandet. Die fahrt mit einem klimatisierten Reisebus zum Hotel dauerte rund 20 Minuten. Erst einmal lecker Mittagessen dann haben wir die Zimmer bezogen und gleich um 16:55 Uhr werden wir zum ersten Training aufbrechen.

Mehr News noch am Abend.

U.LE.

14.07.2013

Vorbereitungslehrgang in Heidelberg

Inken, Edith, Kyra. Wiebke, Doris und Stella

Seit Samstagabend trainieren Kyra, Inken, Wiebke und Edith mit Doris und Stella im Olympiastützpunkt Heidelberg um sich vor der FINA Weltmeisterschaft in Barcelona den letzten Schliff zu holen. 

Morgen früh um 08:00 Uhr werden wir abgeholt und nach Frankfurt zum Flughafen gefahren. Ab 11:00 Uhr sind wir dann im Anflug und wie uns Herr Purps (der ist bereits in Spanien) schon mitgeteilt hat, werden wir am Nachmittag das erste Training in Barcelona haben.

Alle Teilnehmer und die Trainer freuen sich auf die Wettkämpfe und die Teilnahme an der WM.

U.LE.

Unsere Partner

Vereinsfinder