EM Wasserball 2013 in Budapest

Schnellinfos:
Homepage » ansehen

Spielplan nach Gruppen » ansehen

Spielplan nach Tagen » ansehen

Ergebnisseite: » ansehen

7. EM im Masters Wasserball in Budapest – Ergebnisse

SV Poseidon Hamburg und SC Düsseldorfer 98 holen EM-Titel, SV Cannstatt erreicht Silber.

 

 

 

 

Die 7. Europameisterschaften im Masters Wasserball wurden vom 24. bis 29. Juni 2013 in der schön gelegenen Anlage auf der Margareten-Insel in Budapest ausgetragen. 12 Teams aus acht deutschen Vereinen waren dabei.

In einer stark besetzten Altersklasse 30+ erreichte SV Bayer Uerdingen Platz sechs. In der Altersklasse 40+ wurden die Uerdinger Vierter, SV Halle/Saale erreichte Platz neun. In der Altersklasse 45+ wurde SV Blau-Weiß Bochum Sechster, WSG Oberhausen erreichte Platz 11.

SV Cannstatt wurde Vizeeuropameister in der AK 55+, SV Neptun Berlin-Köpenick wurde Fünfter.

Die Mannschaft des SC Düsseldorf 98 dominierte die Altersklasse 60+ und wurde klar Europameister,  SV Cannstatt erreicht in derselben Altersklasse Platz vier.

In einem so spannenden wie heftigen Turnierverlauf wurde der SV Poseidon Hamburg Europameister in der Altersklasse 65+, in der deutsch-deutschen Dreierrunde erreichten SG Handwerk Magdeburg Silber und SV Cannstatt Bronze. Leider ging das Turnier alles andere als unglimpflich über die Bühne.

Im abschließenden Spiel um Platz zwei zwischen Handwerk Magdeburg und SV Cannstatt kam es zu einem unrühmlichen Eklat. Sekunden vor Spielende biss ein Magdeburger Spieler seinen Gegenspieler in den Unterarm, was eine Behandlung in einem Budapester Krankenhaus  erforderte.   Sehr ernsthaft muss nun in der deutschen Masters-Wasserball-Szene reflektiert werden, wie solchen Auswüchsen Einhalt geboten werden kann. Zudem dürfte dieses „rohe Verhalten“ beim internationalen Publikum (Spieler und Zuschauer) für Unverständnis gesorgt haben, denn Wasserball ist schon eine raue Mannschaft-Sportart, aber nicht unbedingt als  ein Freibrief für körperliche Attacken anzusehen.

Mit den Europameisterschaften in Budapest ist die Saison 2012/13 im Masters Wasserball beendet, Schwimmer-Spieler wie Dieter Höfel (Wasserball: SV Cannstatt/Schwimmen: Sparta Konstanz) oder Frank Hesbacher (Wasserball: Handwerk Magdeburg/Schwimmen: Stadtwerke München) bereiten sich nun auf die Europameisterschaften im Schwimmen vom 1. bis 7. September in Eindhoven vor.

Hier sind die gesamten Ergebnisse von Budapest zu finden. (Link: http://www.masterswpec2013.eu/results)

7th European Masters Water Polo Championships 2013

62 Mannschaften haben zu den 7. Europameisterschaften im Masters Wasserball vom 24. bis 29. Juni in Budapest gemeldet, darunter 12 deutsche Teams:

AK 30+

SV Bayer Uerdingen/GER

AK 40+

SV Halle/Saale/GER

SV Bayer Uerdingen/GER

AK 45+

SV Blau Weiss Bochum/GER

WSG Oberhausen/GER

AK 55+

SV Neptun Berlin-Koepenick/GER

SV Cannstatt/GER

AK60+

SV Cannstatt/GER

SC Duesseldorf 98/GER

AK65+

SV Cannstatt/GER

SV Poseidon Hamburg/GER

SG Handwerk Magdeburg/GER

 

Spielplan nach Gruppen » ansehen

Spielplan nach Tagen » ansehen

 

Veranstaltungsseite

www.masterswpec2013.eu

Masters Wasserball EM in Budapest

Die Veranstaltungsseite für die 7. Europameisterschaften im Masters Wasserball vom 24. bis 29. Juni 2013 in Budapest/Ungarn ist online (www.masterswpec2013.eu).

Das Meldegeld (Entry-Fee) wurde auf 600 Euro (mit Schiedsrichter) und 1.000 Euro (ohne Schiedsrichter) pro Mannschaft festgesetzt. Meldeschluss (Preliminary Entries) ist am 15. Mai 2013, die namentlichen Meldungen der Teams (Named Entries) müssen bis zum 14. Juni 2013 abgegeben werden.

29.08.2012

Masters Wasserball-EM 2013 in Budapest 

Die Masters-Wasserballer in Europa können sich freuen. Nach der in Hamburg im Vorjahr glänzend organisierten Europameisterschaft ist im kommenden Jahr erneut eine auch touristisch interessante Stadt Gastgeber. Nachdem die EM bereits an den ungarischen Wasserball-Verband vergeben war, hat sich dieser nun auf Budapest festgelegt. Als Termin wurde der 24. bis 29. Juni 2013 festgelegt. Gespielt wird im „Tamas Szechy Swimming Complex“ inmitten der Donau auf der Margareten-Insel, unweit der weltbekannten Sehenswürdigkeiten wie das im Zuckerbäckerstil errichtete Parlament, die Kettenbrücke oder die Fischerbastei mit der Burg von Pest. 

 Die Masters-EM wird zudem der Probelauf für die EM im Wasserball sein, die 2014 an gleicher Stätte stattfinden wird. Zuletzt 2006 und 2010 war der Komplex mit seinen drei 50m-Becken (eines davon als Halle) sowie einem Sprungbecken und einem reinen Wasserballbecken zweimal Austragungsort einer EM mit Schwimmen, Wasserspringen und Synchronschwimmen. 2003 wurde dort aber auch schon bei einer EM um die europäische Wasserballkrone gespielt. Nach Gastspielen in kroatischen Hafenstadt Split bei der Premiere 2001, der slowenischen Kleinstadt Kranj, dem dänischen Odense, der türkischen Millionen-Metropole und der rumänischen Wasserball-Hochburg Oradea sowie Hamburg sind die Masters dann im Wasserball-Mekka zu Gast.
srk

Unsere Partner

Vereinsfinder


 
 

Portrait

Brigitte Merten
Masterssportlerin

» Portrait ansehen